Ruine Homberg

Bilder, vor allem alte Bilder, von der Ruine Homberg sind eine Seltenheit.

Die Ausgrabungen von 1882 / 1884 gingen nicht spurlos an den alten Gemäuern vorbei. Bei der Wühlerei wurden die Fundamente freigelegt und überhaupt nicht restauriert. Die offen liegenden Mauern verwitterten in der Folge so stark, dass heute auf dem Homberg kaum ein einziger Stein der alten Burg mehr auf dem anderen liegt. 

Die beiden Homberg-Bilder in der Wittnauer Fotosammlung zeigen die alte Burgruine nach der Ausgrabung, aber noch vor ihrem endgültigen Zerfall. Die zwei Aufnahmen wurden vom Aarauer Schirmfabrikanten und Amateur-Fotografen Eduard Müller geknipst. Mit Sicherheit sind die Bilder in der Zeit zwischen 1884 und 1892 entstanden. 1892 stellte Müller nämlich eine Bildermappe mit dem Titel «Schlösser, Burgen und Ruinen des Cantons Aargau» zusammen, die heute in der Kantonsbibliothek unter der Signatur "KAB Scr 85" aufbewahrt wird.

Die eine der Aufnahmen fand 1898 für eine Ansichtskarte des Verlags Karl Bührer Verwendung. -->

Foto: Eduard Müller, Aarau; zwischen 1884 und 1892
Foto: Eduard Müller, Aarau; zwischen 1884 und 1892

Foto: Eduard Müller, Aarau; zwischen 1884 und 1892
Foto: Eduard Müller, Aarau; zwischen 1884 und 1892